passionné par I'agricole

AOC Martinique

Rhum Agricole

Die Destillation

Die Destillation wird in einer Destillationskolonne, welche aus berschiedenen Ebenen besteht, durchgeführt. Diese Ebenen setzen sich aus zwei verschiedenen Typen zusammen: Befeuerung und Konzentration. Die Befeuerung befindet sich unten die Konzentration oben.

Laut Dekret der AOC ist es vorgeschrieben zwischen 15 und 25 Befeuerungsebenen mit einem Durchmesser von 90 bis 180 cm zu nutzen. Ebenfalls laut Dekret sind zwischen 5 und 9 Konzentrationsebenen mit einem Durchmesser zwischen 80 und 155cm vorgeschrieben.

Diese Destillation ist im Gegensatz zur traditionellen Destillationsmethode durchlaufend und ohne Wiederholung. Die mehrfach Destillation im traditionellen Verfahren dient dazu den Alkoholgehalt nach und nach an zu heben

Der Wein wird oben in die Kolonne eingeführt läuft Ebene für Ebene herunter. Auf seinem Weg nach unten trifft er mit Dampf zusammen welcher unten in die Kolonne eingeführt wird. Der Dampf durchdringt den Wein und erhitzt ihn währenddessen, dabei nimmt der Dampf den Alkohol sowie die Aromateile auf. Diese alkoholischen Dämpfe steigen nach oben auf und verlassen die Kolonne um ab zu kühlen und wieder flüssig zu werden

Die Abkühlung findet Weinerhitzer statt, welcher es erlaubt die Wärme aus dem oben ausgetretenen Dampf an den noch kalten unten ein zu führenden Wein ab zu geben. Ein Teil der so gewonnen Flüssigkeit wird üblicherweise wieder in das System zurüchgeführt um eine bessere Alkoholkonzentration zu erreichen. Diesen Prozess nennt man Reflux. Auf diese Weise erhält man einen klaren Rhum agricole, mit ca 70°.

Dieser 70° Rhum wird anschliessend auf höchstens 60° verdünnt um konsumiert werden zu können. Der Rum wird nun für drei verschiedene Produkte verwendet: Den weißen Rhum agricole, den Rhum ambré (Bernstein), und den alten Rhum agricole.